Wird’s warm, wird’s rissig

Gut, dass die Kontaktverbote so langsam wieder etwas gelockert werden. Es stimmt: Man darf das Virus nicht auf die leichte Schulter nehmen, aber eine gute Prise Individualität ist auch in dieser Zeit möglich. Also fahren wir gut und gerne raus ins Grüne und suchen uns Orte, die nicht überlaufen sind. Orte, an denen die Mundschutzpflicht irrelevant ist. Wälder, Felder, Einöde. Herrlich. Dabei übersehen wir mitunter Details, die nicht nur derzeit nebensächlich wirken: Steigende Temperaturen können einer Autoscheibe unter Umständen nämlich ganz schön gefährlich werden. Das Prinzip ist bekannt: Unter Hitze dehnen Stoffe sich aus, unter Kälteeinwirkung ziehen sie sich wieder zusammen. Gerade wenn der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht stark schwankt, ist die Windschutzscheibe großen Belastungen ausgesetzt.
Kleine Krater und Risse in der Windschutzscheibe können unter solchen Umständen zu einer großen Gefahr werden, denn sie wird durch die Temperaturunterschiede stark beansprucht. Gibt es bereits Schwachstellen, platzt oder reißt die Scheibe möglicherweise.
Daher sollten Sie auch kleine Schäden durch den Fachmann kontrollieren lassen. Thomas Altenbeck und sein Team sind nur einen Anruf entfernt, können den Schaden fachmännisch einschätzen und meist direkt beheben. Damit Sie sicher und mit einem guten Gefühl ins Grüne starten können. Letztens. Jetzt. Demnächst.

Scroll to Top