Reparatur in Eigenregie?

Wenn Sie nach einem kleinen Steinschlag nach einer Lösung im Internet suchen, kann es sein, dass Sie dabei auch ein Angebot für ein Steinschlagreparatur-Set finden. Diese Sets sind zum Teil bereits für unter zehn Euro zu bekommen. Tatsächlich sind tatsächlich sie für kleine, kaum sichtbare Sprünge in der Autoscheibe nutzbar – vorausgesetzt diese befinden sich weder im Fahrersichtfeld, noch zu nah am Rand. Leider lässt die Qualität dieser günstigen Sets oft zu wünschen übrig.

Auch, wenn das Vorgehen so einer Reparatur unserem in kleinem Maßstab ähnelt, so raten wir als Spezialisten doch von diesen Sets ab. Dieser Rat rührt nicht daher, dass wir etwas gegen die Selbsthilfe hätten, sondern aus unserem Fachwissen heraus. Denn neben dem richtigen Werkzeug ist bei einer Steinschlagreparatur auch das richtige Know-how von großer Bedeutung. Zum Beispiel kann etwas zu viel Druck, während der Arbeiten, die Scheibe weiter beschädigen. Im schlimmsten Fall kann sie komplett reißen. Verschlimmern Sie den Schaden beim Einsatz des Sets, kann es sein, dass ihr Versicherungsschutz komplett erlischt.

Hinzu kommt ein gewisses Restrisiko, auch wenn Sie den Schaden bereits oberflächlich beseitigt haben. Denn jede Beschädigung der Scheibe schwächt diese selbstverständlich auch. In unserer Werkstatt können wir überprüfen, ob das Glas nach der Reparatur wieder sicher ist. Zuletzt rät auch der TÜV davon ab, diese Sets zu nutzen. Denn oft kommt es danach, spätestens bei der nächsten Hauptuntersuchung, zu Beanstandungen, aufgrund dieser selbst ausgeführten Ausbesserungen, und Sie erhalten möglicherweise keine Prüfplakette.

Kommen Sie im Falle eines Schadens also besser gleich zu uns. Die meisten Kasko-Versicherungen übernehmen das Ausbessern der Scheibe ohne Selbstbeteiligung. Sie Sparen sich also das Geld für das Reparatur-Set, Zeit und Nerven.

Scroll to Top