Selfmade-Gummipflege

Noch ganz dicht?

Im strömenden Regen Auto zu fahren, macht keinen Spaß. Schon gar nicht, wenn sich Wassertropfen an den porösen Gummidichtungen vorbei ins Wageninnere drängen. Die Gummidichtungen am Auto sind nicht gänzlich wartungsfrei, auch sie müssen überprüft und gepflegt werden. Treten hier wirklich Undichtigkeiten auf, wird’s schwierig. Entweder muss die entsprechende Scheibe neu in der Gummidichtung justiert werden, oder die Dichtung muss erneuert werden. Der Aufwand ist in allen Fällen hoch.

Damit man sich diesen Stress erspart, sollten Sie das Gummi pflegen, aber keine Gummipflegeprodukte auf Wasserbasis verwenden, da diese bei Frost einfrieren können und das Gummi somit beschädigt wird. Das wäre nun wirklich kontraproduktiv. Wir empfehlen als günstiges und wirksames Mittel den selbstgemachten Gummipflegestift. Dafür benötigen Sie lediglich eine leere Lippenstifthülle, 15g Bienenwachs und 30ml Pflanzen- oder Olivenöl. Los geht’s: Bienenwachs langsam erhitzt und im flüssigen Zustand mit dem Öl vermengen. Danach die Masse in den leeren Behälter füllen. Ab damit in den Kühlschrank. Nach kurzer Zeit ist das Wachs hart wie ein Lippenpflegestift und kann dann auf der Gummidichtung aufgetragen werden.
Zuletzt kann man noch mit einem weichen Mikrofasertuch über die Dichtung wischen, um das überschüssige Wachs zu entfernen.

Das klingt alles umständlich, ist es aber nicht. Die Gummidichtung wird es Ihnen danken, und die Scheibe übrigens auch.

Scroll to Top